DIY Kinderküche

Noch was aus dem Archiv, und zwar ein Weihnachtsgeschenk für den Großen :).

Mein Onkel hatte auf dem Sperrmüll eine zweiteilige Kinderküche gefunden (einmal Spüle, einmal Herd mit Backofen). Da ich aber eigentlich nicht so viel Platz für die Küche „opfern“ wollte, kam es mir gerade recht, dass die Spüle sowieso zerbrochen war und der Wasserhahn fehlte.

Die Plastikplatte wurde also komplett entfernt und durch eine neue, grün lackierte Holzplatte ersetzt. Mein Mann musste mir vorher noch ein Loch für die Spülschüssel reinsägen und den Wasserhahn anschrauben. Die Türen wurden auch neu lackiert und das moderne Induktionskochfeld habe ich aus selbstklebender schwarzer Folie und einem dicken weißen Lackstift gebastelt.

Ich hatte in Krimskramsläden ein paar Zubehörteile zusammengekauft und Essen aus Filz genäht. Die passenden Töpfe gab es dann von Oma zu Weihnachten.

Zum Starten habe ich mich erstmal auf belegte Brote konzentriert (das hatte ich schon ausprobiert und die Töpfe brauchte er dafür auch noch nicht) und ein paar Essentials wie Nudeln, Wienerle und Senf/Ketchup ;).

Hier sieht man auch die missglückte Kartoffel, von der ich schinmal geschrieben hatte…

Und weil es so schön ist, noch ein paar Bilder von der Bescherung!

Advertisements