Aufräumwürfel

Aufräumwürfel (4)

Man nehme, einen mittelgroßen Holzwürfel (blanko), eine Pinsel, Kleber für Serviettentechnik und ein paar Spielzeug-Prospekte!

Aufräumwürfel (1)

Dann überlegt man sich, was denn am meisten rumfliegt im Kinderzimmer und sucht diese Gegenstände in den Prospekten. Passende Bilder in der richtigen Größe ausschneiden (ich habe aus Pappe eine Schablone gemacht), mit dem Kleber am Würfel anbringen, trocknen lassen und schon ist man fertig.

Bei uns sind die sechs Seiten des Würfels: Kuscheltiere, Bausteine, Holzeisenbahn, Autos, Werkzeug und Küchenzubehör.

Wenn es nun also ans gemeinsame Aufräumen geht, wird abwechselnd gewürfelt und das aufgeräumt, was oben liegt. War das schon dran, wird halt einfach nochmal gewürfelt.

Advertisements

Belohnungssystem Stempelpläne

Stempelpläne (1)

Man kann es gut finden, oder auch nicht, wir haben es halt so gemacht…

Als es mit dem Töpfchen losging, bekam der Große für jedes Mal einen Stempel, wenn er das Töpfchen der Windel vorzog. Da dabei ja jeden Tag einige Stempel zusammenkamen, gab es zu Beginn auch noch mehr Felder ;). Das Töpchen wurde dann schnell uninteressant und er wollte nur noch auf die richtige Toilette, was eigentlich auch gut funktionierte. Das große Geschäft, daran haperte es noch ein bisschen, weshalb es dann dafür die Stempel gab und die Felder wurden weniger. Zum Schluss, gab es dann nur noch am Abend einen Stempel, wenn er den ganzen Tag trocken geblieben war.

Stempelpläne (2)

Das die Stempelbedingungen sich zwischendurch änderten, hat er gut akzeptiert, für ihn war mehr das Endergebnis entscheidend :P. Wenn ein Stempelzettel voll war gab es nämlich eine Belohnung und zwar ein kleines Auto. Dementsprechend waren auch die Pläne gestaltet:

Als ich mich im Stempel selberschnitzen ausprobierte, wirkte sich das auch auf meine Stempelpläne aus. Ich schnitzte mir nämlich einen Stempelfeld-Stempel und somit waren die Pläne jetzt genormt ;). Eine weitere Neuerung war, dass der Große zur Belohnung nun aus Autos oder Büchern aussuchen durfte. Ihm war dabei aber sehr wichtig, dass das Bild, mit der späteren Belohnung übereinstimmt. Ich musste mich nun also beim Malen mehr anstrengen…

Er musste immer sehr geduldig sein, da es ja fast einen Monat dauerte einen Plan voll zu bekommen, aber soo groß ist die Autokiste halt auch nicht…

die Pläne dürft ihr gerne für den privaten Gebrauch ausdrucken. Wofür das Kind die Stempel bekommt, ist ja nicht vorgegeben.

Pizza aus Filz

Zu einer schönen Kinderküche gehört natürlich auch eine Pizza vom Lieferdienst, falls man doch mal keine Lust hat zu kochen :P.

Pizza (1)

Der Karton ist von einer Süßigkeitenpizza. Ein richtiger wäre dann doch etwas groß gewesen. Im Internet habe ich Pizzen gefunden, bei denen die Tomatensoße und der Käse extra waren, aber da mir der sonstige Belag schon zu viele Kleinteile sind, habe ich Soße und Käse auf den Stücken festgenäht. Zur Auswahl stehen zwei Belag-Varianten: Salami und Hawaii. Eine vegetarische Alternative kommt dann später noch…

Pizza (5)Pizza (4)

DIY Kinderküche

Noch was aus dem Archiv, und zwar ein Weihnachtsgeschenk für den Großen :).

Mein Onkel hatte auf dem Sperrmüll eine zweiteilige Kinderküche gefunden (einmal Spüle, einmal Herd mit Backofen). Da ich aber eigentlich nicht so viel Platz für die Küche „opfern“ wollte, kam es mir gerade recht, dass die Spüle sowieso zerbrochen war und der Wasserhahn fehlte.

Die Plastikplatte wurde also komplett entfernt und durch eine neue, grün lackierte Holzplatte ersetzt. Mein Mann musste mir vorher noch ein Loch für die Spülschüssel reinsägen und den Wasserhahn anschrauben. Die Türen wurden auch neu lackiert und das moderne Induktionskochfeld habe ich aus selbstklebender schwarzer Folie und einem dicken weißen Lackstift gebastelt.

Ich hatte in Krimskramsläden ein paar Zubehörteile zusammengekauft und Essen aus Filz genäht. Die passenden Töpfe gab es dann von Oma zu Weihnachten.

Zum Starten habe ich mich erstmal auf belegte Brote konzentriert (das hatte ich schon ausprobiert und die Töpfe brauchte er dafür auch noch nicht) und ein paar Essentials wie Nudeln, Wienerle und Senf/Ketchup ;).

Hier sieht man auch die missglückte Kartoffel, von der ich schinmal geschrieben hatte…

Und weil es so schön ist, noch ein paar Bilder von der Bescherung!

Fotoalbum für Kleinkinder selbstgemacht

Diesmal habe ich endlich mal wieder für die eigenen Kinder gebastelt :).

DSCN9186

Da man ziemlich viele Verwandte ja eher sporadisch sieht, sind Fotoalben immer eine ganz schöne Möglichkeit, die Gesichter im Gedächtnis zu behalten. Ein Fotoalbum mit Freunden des Kindes bietet sich auch prima an, um eine Gästeliste für die nächste Geburtstagsparty zu erstellen. Da immer wieder neue Freunde hinzukommen, ist ein Album von Vorteil, dass sich schnell und einfach erweitern lässt.

DSCN9190

Zuerst habe ich eine Auswahl von Fotos (kann man schön mit dem Kind gemeinsam raussuchen) entwickeln lassen. Die Fotos wurden dann für die Stabilität einlaminiert , als Grundschullehrerin gehört das Laminiergerät schließlich zur Standardausrüstung, und anschließend gelocht. Zum Schluss wurde es nochmal richtig friemelig, als die Schlüsselanhänger-Ringe reingedreht werden mussten. Beim nächsten Mal würde ich vielleicht nur ein Loch oben in der Ecke machen. So kann man Bilder dann noch schneller austauschen oder ergänzen.

Kartoffeln aus Netzstrümpfen

Ich mache mal einfach so weiter mit den Geschenken ;).

Hier eine ganz einfache, schnelle und schöne Idee: Kartoffeln aus Netzstrümpfen für den Kaufmannsladen.

Kartoffeln

Ich hatte mich schonmal an einer Kartoffel aus Filz probiert, aber das wurde einfach ein unförmiger, brauner Klumpen. Ich finde diese Kartoffeln kommen den echten Exemplaren in Farbe und Form wesentlich näher. Das Problem war nur immer das verknotete Ende irgendwie festzunähen, ohne das es zu fett wird.