Spielwürfel DIY

Ich war bei einer Freundin zu Babyparty eingeladen und überlegte, was ich der werdenden Mutter schenken könnte.

Und was darf an keinem Kinderwagen fehlen? Ein Spielwürfel natürlich ;).

Man braucht: verschiedene Stoffreste (z.B. Netzstoff, Frottee), etwas das Geräusche macht (Ich habe ein leeres Ü-Ei mit Glocken und Bratschlauch genommen), Bänder und einzelne Glieder einer Kinderwagenkette. Achja, Füllwatte wäre auch nicht schlecht.

Als erstes werden die Bänder am Seitenteil eigener Wahl festgenäht, wobei es aber sinnvoll ist, gegenüberliegende Teile zu wählen. Anschließend die Quadrate auf links aneinandernähen, dabei eine Seite offen lassen. Zum Schluss den Würfel auf rechts wenden.

Damit die Seitenwände nicht so rund werden, habe ich sie vor dem Füllen mit etwas dickeren Filzplatten hinterlegt. Hat der Würfel die gewünschte Festigkeit, nur noch die offene Seite zunähen.

Spielwürfel (3)

DIY Kinderküche

Noch was aus dem Archiv, und zwar ein Weihnachtsgeschenk für den Großen :).

Mein Onkel hatte auf dem Sperrmüll eine zweiteilige Kinderküche gefunden (einmal Spüle, einmal Herd mit Backofen). Da ich aber eigentlich nicht so viel Platz für die Küche „opfern“ wollte, kam es mir gerade recht, dass die Spüle sowieso zerbrochen war und der Wasserhahn fehlte.

Die Plastikplatte wurde also komplett entfernt und durch eine neue, grün lackierte Holzplatte ersetzt. Mein Mann musste mir vorher noch ein Loch für die Spülschüssel reinsägen und den Wasserhahn anschrauben. Die Türen wurden auch neu lackiert und das moderne Induktionskochfeld habe ich aus selbstklebender schwarzer Folie und einem dicken weißen Lackstift gebastelt.

Ich hatte in Krimskramsläden ein paar Zubehörteile zusammengekauft und Essen aus Filz genäht. Die passenden Töpfe gab es dann von Oma zu Weihnachten.

Zum Starten habe ich mich erstmal auf belegte Brote konzentriert (das hatte ich schon ausprobiert und die Töpfe brauchte er dafür auch noch nicht) und ein paar Essentials wie Nudeln, Wienerle und Senf/Ketchup ;).

Hier sieht man auch die missglückte Kartoffel, von der ich schinmal geschrieben hatte…

Und weil es so schön ist, noch ein paar Bilder von der Bescherung!

Kartoffeln aus Netzstrümpfen

Ich mache mal einfach so weiter mit den Geschenken ;).

Hier eine ganz einfache, schnelle und schöne Idee: Kartoffeln aus Netzstrümpfen für den Kaufmannsladen.

Kartoffeln

Ich hatte mich schonmal an einer Kartoffel aus Filz probiert, aber das wurde einfach ein unförmiger, brauner Klumpen. Ich finde diese Kartoffeln kommen den echten Exemplaren in Farbe und Form wesentlich näher. Das Problem war nur immer das verknotete Ende irgendwie festzunähen, ohne das es zu fett wird.

Pausensnack aus Filz

Butterbrot (3)Und schon folgt das nächste Geburtstagsgeschenk für ein befreundetes Kind. Ich hatte eine Butterbrotdose für die Freundin des Großen gekauft und diese galt es nun zu befüllen.

Butterbrot (2)

Damit die Auswahl groß genug war, gab es direkt zwei verschiedene Sorten Brot, Käse, Wurst, Ei, Salat und leckere Tomaten.

Butterbrot (1)

Damit der süße Hunger auch gestillt werden konnte, wanderte noch eine Kiwi in die Brotdose. Ich wollte mich damit mal an „schneidbarem“ Obst versuchen und habe die zwei Hälften mit Klettband verbunden. Sagen wir’s mal so, das ist noch verbesserungsfähig…

Kiwi

Auto-Spielmatte

Ich habe mir soo viel vorgenommen zu nähen und zu basteln. Aber man kommt zu … nix! Naja, für die Kinder anderer Leute schaffe ich es natürlich dann doch irgendwie. Und so bekam ein Freund vom Großen zum zweiten Geburtstag (lang ist’s her) eine Auto-Spielmatte für Unterwegs, Zuhause oder im Garten ;).

Inspiration kam dabei mal wieder von Pinterest, wobei ich mich am stärksten an folgender Matte orientiert habe: Portable Car Activity Mat.

Das hier war mein „So soll es aussehen“-Plan:

Spielmatte (1)

Für den Graseffekt habe ich ein grünes Handtuch verwendet und ansonsten mit Filz gearbeitet. Die Linien auf der Strasse wurden aufgemalt, nur der Zebrastreifen ist genäht. Bei vielen Vorlagen, die man im Internet zu solchen Spielmatten finden kann, hat mich gestört, dass die Straße nur so breit wie ein Auto war. Grundsätzlich ok, wenn man dafür die Mittellinie weggelassen hätte, aber mit Mittellinie vermittelt man den Kindern doch sehr zweifelhafte Verkehrsregeln :P.

Spielmatte (2)

Der Stoff für die Außenhülle stammt von einem alten Sofabezug. Passend zum Gras mit grünem Klettband ;).

Spielmatte (3)

Jetzt noch ein paar Autos und Straßenschilder und schon ist die Matte spielbereit!

Spielmatte (5)

Hier noch einmal zusammengerollt:

Spielmatte (6)

0

Kleine Überraschung zum Jahreswechsel

Weihnachten wäre geschafft! Aber Silvester nähert sich mit großen Schritten und schon steht der Jahreswechsel an.

Dieses Weihnachten habe ich fast nur gekaufte Sachen verschenkt :(. Damit mein Bastelpensum dieses Jahr noch erfüllt wird, bekommt eine Freundin also noch ein kleines Überraschungspaket zum Jahreswechsel.

Paket

Los ging es damit, dass ich bis auf einen kleinen Rest mein zweiseitiges Geschenkpapier (gelb/orange) verbraucht hatte. Was also tun mit den restlichen Schnipseln? KONFETTI!!!

Konfetti 1

Stundenlang habe ich also Konfetti gelocht und mein Mann hat die Hände überm Kopf zusammengeschlagen :P.

Konfetti 2

Auch nach Weihnachten noch gut: Plätzchen! Das Paket war leider ziemlich flach, deshalb nur ein paar 😉

Kekse

Und um das ganze Jahr nochmal zusammenzufassen, eine Mix-CD mit meinen persönlichen Tophits des Jahres!

Diesen tollen Rohling habe ich schon ewig Zuhause liegen und er war mir immer zu Schade zum Benutzen. Endlich kam er jetzt mal zum Einsatz!

1

Herbstwetter-Notfallbox

Notfallbox

Die Inspiration zu meinem letzten gebastelten Geburtstagsgeschenk (für meine Tante) bekam ich in dem kostenlosen Magazin ALDI inspiriert von, dreimal dürft ihr raten: ALDI. In dem Beitrag wurde ein Karton mit Fächern unterteilt, schön mit Geschenkpapier verziert und dann mit Kleinigkeiten gefüllt, die einem einen kalten Herbststag versüßen. Wenn ihr das Magazin nicht Zuhause habt und kein Aldi in der Nähe ist, könnt ihr den Beitrag im Emag auf Seite 8 finden,hier genannt: „stimmungsvolle Herbstbox“.

Das mit den Fächern muss ich auf jeden Fall noch üben. Vielleicht war aber auch mein Karton zu labbrig, ich habe nämlich einfach ne Cornflakes-Packung zerschnitten. Das Geschenkpapier ist von Rossmann.

Notfallbox Fächer

Notfallbox Inhalt

Wichtig ist natürlich ein schönes Windlicht, mit dem man die Dunkelheit vertreiben kann (zumindest ein bisschen). Dazu kommt eine kleine Auswahl Tee, gegen die Kälte. Ich war schon immer mehr der Früchtetee-Typ, daher habe ich einen Kirsch-Erdbeer-Tee und Marokkanischen Minztee reingetan. Für den kleinen Energieschub gibt es Pralinen. Gemütlich auf dem Sofa eingekuschelt liest man dann den Groschenroman, schön dünn und anspruchslos zum kurz mal Abschalten. Da ich nie an der Ecke mit den Mini-Packungen vorbeigehen kann, kommt noch ein winziges Entspannungsöl von Weleda in den Karton. Als letztes dann die Geburtstagskarte geschrieben und fertig ist die Notfallbox für kalte Herbsttage.

Notfallbox gefüllt

Natürlich muss dafür niemand Geburtstag haben. Wenn man den Inhalt ein wenig abwandelt, zum Beispiel das Buch weglässt, oder eins von Zuhause nimmt, stürzt man sich mit den restlichen Kleinigkeiten nicht wirklich in Unkosten. So kann man dann auch einfach einer guten Freundin eine Freude machen und vielleicht, wenn man Glück hat, gibt’s ja auch einen kleinen Seelentröster zurückgeschenkt ;).