3

Batman Kostüm

00 Batman Kostüm

Ging jetzt doch schneller als erwartet. Heute Vormittag habe ich nun also das Kostüm für drinnen genäht. Ein kleiner Batman mit Cape :). Auf Fledermaus-Ohren habe ich verzichtet. Der Kleine ist nicht so der Mützenfan und rupft immer alles ab, was man nicht festbindet…

Diesmal habe ich es mir ein bisschen leichter gemacht und den Overall gekauft anstatt ihn selbst zu nähen.

Die Bauchtasche habe ich abgetrennt und dann ging es für den Overall erstmal in die Waschmaschine.

Ansonsten brauchte ich noch zwei alte T-Shirts (schwarz und gelb), schwarzen Filz und ein Lätzchen, als Vorlage für das Cape.

Aus dem schwarzen T-Shirt wurden dann „freihand“ das Höschen und das Cape, wobei ich kein eigentliches Höschen, sondern nur den Stoff auf den Overall genäht habe. Das gelbe T-Shirt wurde zum Gürtel und zum Untergrund für das Fledermaus-Symbol aus Filz.

Beim nächsten Mal wird zwischendurch öfters mal anprobiert, bevor ich alles festnähe. Irgendwie hängt das Höschen ziemlich tief und der Gürte ist dafür zum Ausgleich etwas breiter geworden. Ich finde man erkennt aber sofort was es sein soll und für einen Vormittag Arbeit ist es ein echt süßes Kostüm geworden :).

05 vorn (2)

 

Advertisements
4

Totoro-Kostüm für Karneval

05 In Action (3)

Wer noch kein Karnevals-Kostüm für sein Kind hat sollte jetzt die Ohren spitzen. Für dieses süße Totoro-Kostüm habe ich nämlich (trotz herumwuselndem Zwerg) nur zwei (!) Tage gebraucht!!!

Das Tutorial für das Kostüm habe ich bei you & mie gefunden. Cherie hat dort gleich zwei Totoro-Kostüme für ihre beiden Töchter genäht. Einmal den grauen und einmal den blauen Totoro, aus dem Anime Mein Nachbar Totoro. Da sie aus den USA kommt, sind es zwar Halloween-Kostüme, aber das hält ja einen Jecken nicht ab ;). Das Tutorial ist auf englisch, aber die Bilder sind eigentlich recht selbsterklärend.

Es gibt kein fertiges Schnittmuster, sondern eine Anleitung wie man aus einem Pyjama ein eigenes herstellt. Ein paar Stunden habe ich also damit verbracht das Schnittmuster zu zeichnen und schonmal alle Teile auszuschneiden.

01 Teile

Zuerst habe ich mich an die Mütze gewagt, so hatte ich schneller ein Erfolgserlebnis ;). Die Öhrchen habe ich leider unten nicht genug ausgestopft, deshalb stehen sie nicht so schön ab :(.

Der Kleine wollte die Mütze trotzdem gar nicht mehr ausziehen, den interessieren perfekte Ohren halt nicht so wie seine Mama…

Der Overall hat mich dann wesentlich mehr Zeit und Nerven gekostet. Mein erster Reißverschluss!!! Ich war so nervös und habe es dann natürlich direkt versaut. Ist ganz wellig geworden 😦 funktioniert aber trotzdem und das ist ja die Hauptsache. Den Bauch habe ich ein bisschen mit Füllwatte ausgestopft, damit der Kleine nicht nur in die Breite geht ;).

02 vorne

03 hinten

Der Kleine liebt sein Kostüm und auch wenn die Arme ein bisschen lang und der Bauch ein bisschen dick geworden sind, bin ich wirklich superglücklich mit dem Ergebnis!

Der Fleecestoff ist megawarm und das Kostüm somit eher für den Straßenkarneval geeignet. Für drinnen habe ich mir was anderes überlegt. Das seht ihr dann in den nächsten Tagen :).

0

Ist das schon Upcycling? – Herbstgirlande mit Halloweentouch

Eine Woche nach dem Geburtstag des Kleinen habe ich es nun auch endlich geschafft die Geburtstagsdeko abzunehmen. Jetzt ist also Platz für die Herbstdekoration (die ich durch die Namibia-Reise noch nicht draußen hatte).

Vor eineinhalb Wochen habe ich ehrenamtlich bei dem Lichter-/Weinfest in unserer Kirche geholfen und konnte da ein paar Eicheln und Physalis abgreifen, Zierkürbisse hatte meine Schwester übrig und auch wenn die Gehwege schon fast leer gesammelt waren, habe ich doch tatsächlich noch einzelne Kastanien finden können!

Beim durchwühlen meiner Dekokiste kam dann noch ein Paket Herbstlaub zum Vorschein. Die Streudeko aus Filz hatte ich während dem Studium in einem der bekannten 1-Euro-Läden gekauft und eher stiefmütterlich behandelt. Streudeko nimmt immer so viel Platz weg und irgendwie habe ich nie genug freie Fläche übrig :(.

Es waren je vier Blätter in braun, rot, orange und gelb. Mittlerweile zierte auch schon Kerzenwachs einige der Blätter und ein orangefarbenes fehlte. Was also machen?

DSCN3798

Nicht mehr in einer kleinen Studentenbude wohnend, erschlossen sich durch große Fensterfronten nun ganz andere Möglichkeiten der Wohnungsdekoration! Also schnell Nadel und einen transparenten Faden gegriffen und schon wurde aus der nervigen Streudeko eine hübsche Fensterdeko :).

DSCN3800

Ich hatte einfach einmal durch das ganze Blatt genäht und am Anfang des nächsten Blatts immer einen Knoten gemacht, damit es nicht runterrutscht. Insgesamt wurden es vier Girlanden (nennt man das auch so, wenn es einfach nur runterhängt?) mit je vier bzw. drei Blättern.

Blieb noch das Problem des fehlenden Blattes, der Symmetrie wegen und so. Dem heutigen Feiertag huldigend, suchte ich schnell im Bastelfundus nach einer Schablone und bastelte mir, aus einer doppelten Lage schwarzem Filz, eine kleine Federmaus.

Fledermaus

Ich finde, die darf dann auch ein bisschen länger da hängen, nicht nur an Halloween.

Herbstlaub

In einem Monat ist schon wieder der erste Advent und die Herbstdeko muss leider weichen. Aber auch im Winter geht der Dekoartikel-Industrie die Streudeko nicht aus. Man kann bestimmt auch aus Tannenbäumchen, Schneeflocken, Sternchen und Rentieren schöne Girlanden machen und für den Frühling gibt’s dann Blümchen und Häschen :P.

Welche Dekoration verstaubt bei euch schon seit Jahren in der Ecke und hätte mal eine Auffrischung nötig?