Belohnungssystem Stempelpläne

Stempelpläne (1)

Man kann es gut finden, oder auch nicht, wir haben es halt so gemacht…

Als es mit dem Töpfchen losging, bekam der Große für jedes Mal einen Stempel, wenn er das Töpfchen der Windel vorzog. Da dabei ja jeden Tag einige Stempel zusammenkamen, gab es zu Beginn auch noch mehr Felder ;). Das Töpchen wurde dann schnell uninteressant und er wollte nur noch auf die richtige Toilette, was eigentlich auch gut funktionierte. Das große Geschäft, daran haperte es noch ein bisschen, weshalb es dann dafür die Stempel gab und die Felder wurden weniger. Zum Schluss, gab es dann nur noch am Abend einen Stempel, wenn er den ganzen Tag trocken geblieben war.

Stempelpläne (2)

Das die Stempelbedingungen sich zwischendurch änderten, hat er gut akzeptiert, für ihn war mehr das Endergebnis entscheidend :P. Wenn ein Stempelzettel voll war gab es nämlich eine Belohnung und zwar ein kleines Auto. Dementsprechend waren auch die Pläne gestaltet:

Als ich mich im Stempel selberschnitzen ausprobierte, wirkte sich das auch auf meine Stempelpläne aus. Ich schnitzte mir nämlich einen Stempelfeld-Stempel und somit waren die Pläne jetzt genormt ;). Eine weitere Neuerung war, dass der Große zur Belohnung nun aus Autos oder Büchern aussuchen durfte. Ihm war dabei aber sehr wichtig, dass das Bild, mit der späteren Belohnung übereinstimmt. Ich musste mich nun also beim Malen mehr anstrengen…

Er musste immer sehr geduldig sein, da es ja fast einen Monat dauerte einen Plan voll zu bekommen, aber soo groß ist die Autokiste halt auch nicht…

die Pläne dürft ihr gerne für den privaten Gebrauch ausdrucken. Wofür das Kind die Stempel bekommt, ist ja nicht vorgegeben.