1

Familienwundertüte – Geschenk zur Geburt

Wundertüte (2)

Bei jedem neuen Baby im Freundes- und Familienkreis kommt wieder die Frage nach einem sinnvollen und schönen Geschenk auf. Wenn schon größere Geschwister da sind, ist es natürlich schön, wenn diese auch etwas bekommen. Am meisten ein Geschenk verdient hat aber natürlich die frischgebackene Mama ;). Was liegt also näher, als ein Geschenk für die ganze Familie? Hier ist also meine kleine Familienwundertüte!

Fürs Baby:

Das Baby muss leider alle Kleidungsstücke vom großen Bruder oder der großen Schwester auftragen und Platz für Spielzeug ist auch nicht mehr viel. Also bleibt das Geschenk praktisch: Windeln in Größe 2 und Babycreme für einen wunden Po.

Für das Geschwisterkind:

In diesem Fall 3 Jahre alt. Ich bin ja immer für Verbrauchsgüter, die nicht in dunklen Zimmerecken rumfliegen. Es gab also Buntstifte, Sticker und ein Pixi-Büchlein. Damit kann man eigentlich nichts falsch machen.

Für die Eltern:

Auch hier dominierte der praktische Gedanke: belebendes Duschgel und ein Flaschenöffner (war noch von unserer Hochzeit übrig – bestes Gastgeschenk ever 😉 ). Und für den Spass gab es noch ein Pokerspiel im „Tron“-Design.

Wundertüte (1)

So, jetzt seid ihr dran! Was schenkt ihr so zur Geburt? Was kennt ihr noch für Alternativen zu Strampler und Kuscheltier? Über welches Geschenk zur Geburt habt ihr euch damals am meisten gefreut? Ich freue mich auf eure Antworten :).

Advertisements
0

Oh Wunder!

Ich habe mich ja echt überall angemeldet, wo man was für Babys geschenkt bekommt, gewinnen kann oder eben bei irgendwelchen Produkttests, wie dem von ProFutura. Auch angemeldet bin ich bei Wundertüte von Eltern. Auf der Seite kann man bei Rabattaktionen mitmachen und an Gewinnspielen teilnehmen und sammelt dabei Punkte, die man dann wieder ausgeben kann um höhere Gewinnchancen zu haben.

Am Anfang kostete das „nochmals teilnehmen“ nur hundert Punkte. Mittlerweile ist das teurer geworden :(.

Auf jeden Fall mache ich da ständig bei allen Gewinnspielen mit und treibe meinen Mann damit zur Weißglut, weil ich da einfach unsere Daten an jeden weitergebe, der sie haben will. Damit muss er leider leben, denn jetzt habe ich was gewonnen und bin angefixt :).

Es hat von der Benachrichtigung bis zur Lieferung zwar zwei Monate gedauert (es müssen erstmal alle Gewinner ihre Adresse bestätigen etc.), aber jetzt ist der Kleine stolzer Besitzer von Anna und Paul – Krabbel- und Lauflernschuhen.

Post von Anna und Paul neue Schuhe

Ich habe zwar schon ein paar Schühchen hier rumliegen, bisher ist er aber immer nur auf Socken oder Barfuss rumgekrabbelt (jaa, auch im Garten), ich habe also nicht wirklich Vergleichsmöglichkeiten. Auf den ersten Blick gefallen mir die Schühchen ganz gut. Das Leder ist schön weich und die Farbe gefällt mir, weil sie nicht so einfarbig ist, sondern an manchen Stellen heller oder dunkler blau. So wie die Augen vom Kleinen :).

schöne Sohlen

Die Gummisohle macht sie halt schon ein bisschen fester, als die Schühchen, die hier noch ungebraucht im Schrank liegen, aber da muss man dann halt noch abwarten, ob das jetzt ein Vor- oder Nachteil ist.

Sternchen

Ich habe letzten Monat (oder vorletzten?) ein paar Krabbelschuhe beim Lidl gekauft. Die sind ca. 1cm länger, obwohl beides 20/21 ist. Ich weiß also nicht, ob die vom Lidl groß oder die von Anna und Paul klein ausfallen. Da muss dann jeder selbst gucken. Bei Anna und Paul steht die Größe M (20/21) ist von 12-16 Monaten. Der Kleine ist jetzt 10 Monate und sie scheinen nicht mehr viel Spielraum zu haben. Er hat aber auch Mega-Füße, also gut, dass ich nicht S angegeben hatte. Diese Sock-On-Sockenhalter von 6-12 Monate passten ihm mit neun Monaten auch schon nicht mehr.

von oben

Er lässt sich auf jeden Fall nicht davon stören, dass er auf einmal was an den Füßen hängen hat :).

Ich will übrigens nochmal darauf hinweisen, dass ich diesen Text hier einfach geschrieben habe, weil ich mich aufrichtig über meinen Gewinn freue. Ich mache hier vielleicht manchmal Werbung für Dinge, aber ich mache keine „Werbung“ für Dinge. Ich kriege kein Geld dafür, dass ich irgendetwas lobpreise…